Hundesport News

VDH Deutsche Meisterschaft IPO am 28.-30.07.2017 in 45892 Gelsenkirchen-Resse

    Veranstalter: Verband für das Deutsche Hundewesen e. V. (VDH)
    Ausrichter: DVG MV Herne-Holthausen e.V. (DVG)
    im WindhundrennbahnEmscherbruch in 45892 Gelsenkirchen-Resse, Wiedehopfstr. 197

    Gesamtleitung: Christa Bremer (VDH Vizepräsidentin)
    Nationale Aufsicht B und C: Uwe Krachudel
    Prüfungsleitung B und C: Günther Diegel (Vorsitzender VDH Gebrauchshund- Ausschuss) Volker Sulimma (DVG Obmann Gebrauchshundsport)

    Leistungsrichter:
    Abteilung A: Erwin Klöck (ADRK)
    Abteilung B: Uwe Pottharst (DVG)
    Abteilung C: Jens Richter (dhv)

    Einweisender LR Michael Tomczak (DVG)
    Fährte / Fährtenaufsicht: Klaus-Jürgen Glüh (DVG)

    Fährtenleger:

    Schutzdiensthelfer:
    Teil 1: Jochen Seufert (SV)
    Teil 2: Dirk Schimank (dhv/SGSV)
    Ersatz: Teil 1: Marcel Wissing (ADRK)
    Ersatz: Teil 2: Matthias Mylius (DMC)

     

Klub-Leistungs-Siegerprüfung in Zwickau/Werdau am 07./08. Oktober 2017
Körung für Airedale Terrier in Zwickau

    Ausrichter: KfT Terrier Südwestsachsen
    Veranstaltungsort: Stadion des SV Sachsen 90 Werdau e.V., Sachsen-Arena, An den Teichen 1 A, 08412 Werdau

Meldestelle: Uwe Krachudel, Gembitzer Str. 37, 13053 Berlin, Tel./Fax: 030/9812949, Email: krachudel13053@aol.com,
Meldeschein zum Download finden Sie hier ... (Meldeschluss: 11.09.2017)

 

Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung und Bundesausscheid IPO/FH am 28./29. Oktober 2017 in Sarstedt

    Meldestelle: Uwe Krachudel, Gembitzer Str. 37, 13053 Berlin, Tel./Fax: 030/9812949, Email: krachudel13053@aol.com

Der VDH informiert ...

 

Ergebnisse des Bundesausscheid IPO am 08./09.04.2017 in Schönebeck

Herzlichen Dank an den Ausrichter - die KfT OG Schönebecker Terrierfreunde - für die schöne Veranstaltung!!!
Und herzlichen Dank an Dieter Krause für die schönen Fotos:
https://goo.gl/photos/tHEGuzBaCwZ7wfAQ6 

    Leistungsrichter:
    Abt. A: Hubert Olbing
    Abt. B: Heinz - Erich Löhr
    Abt. C: Hubert Olbing

    Helfer: Teil 1: Andrè Fermum, Teil 2: Oliver Knospe

Herzlichen Glückwunsch zu:

Wir drücken unserem VDH-Team, das den Kft Ende Juli auf der VDH Deutschen Meisterschaft IPO in 45892 Gelsenkirchen-Resse vertritt, die Daumen:



Quelle: “Schönebecker Volksstimme” vom 12.04.2017

 

Interessanten Link zum Stand “neue Prüfungsordnung” - im Netz gelesen ....
(ohne Gewähr!)

Bericht der FCI-Gebrauchshundekommission
Meppen am 11. und 12. März 2017
veröffentlicht auf der Homepage der TECHNISCHE KOMMISSION FÜR DAS GEBRAUCHS- UND SPORTHUNDEWESEN (TKGS) der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft SKG

http://www.tkgs.ch/cms/files/IPO/IPO2019_Prsentation_in_Meppen_3.pdf

 

Ergebnisse der VDH Deutsche Meisterschaft IPO/FH 2017
am 24.-26. Februar 2017 in 68535 Edingen-Neckarhausen

    Dieses Wochenende stand unter dem Motto “Dabeisein ist alles”.
    Zwar konnten unsere drei Starter das Prüfungsziel nicht erreichen, trotzdem zeigten die Hunde schöne Sucharbeit und auch sehr gute Einzelleistungen! Zudem befanden sich die drei in guter Gesellschaft, da von 26 Startern nur zehn Teilnehmer ihre Prüfung bestanden haben. Geteiltes Leid ist halbes Leid .... danke auch an Albert Kortmann als Mannschaftsführer und Petra Kortmann und Nadine Wollborn für die schönen Fotos - zu bewundern unter: https://goo.gl/photos/FpnL8d1Rjp9swe948 und https://goo .gl/photos/97UeP8WkXFjEbuXG9 !

    Die Ergebnisse unseres Teams:
    Uwe Winter und Dick v. Bismarckstein, IPO/FH mit 53/95, gesamt 148 Punkten
    Dr. Elke Uhlemann und Queen-Lilly v. Solscheid, IPO/FH mit 90/37, gesamt 127 Punkten
    Ute Fallscheer und Zig-Zag Felix Dundee Devil (Border Terrier), IPO/FH mit 59/53, gesamt 112 Punkten

     

Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung und Bundesausscheid IPO/FH in 55288 Armsheim

    Meldestelle: Uwe Krachudel, Gembitzer Str. 37, 13053 Berlin, Tel./Fax: 030/9812949, Email: krachudel13053@aol.com

    Die Ergebnisse finden Sie unter der Rubrik KFSP ...

    Leistungsrichter:
    Erich Milau , Heinz-Erich Löhr, Wolf-Peter Dittmer
    Herzlichen Dank an Thomas Schuler und Team für die Organisation der 32. KFSP!

Klub-Leistungs-Siegerprüfung in Beelitz am 01./02. Oktober 2016
Körung für Airedale Terrier in Beelitz

    Veranstaltungsort ist das Sportstadion  " Stadion des Friedens" in 14547 Beelitz Bergstraße.

    Leistungsrichter:
    Abt. A: Hubert Olbing
    Abt. B: Uwe Krachudel
    Abt. C: Manfred Wagner
    Helfer:
    Oliver Knospe (Teil 1)
    André Fermum (Teil 2)
    Mario Reichelt (Ersatz)

    Ergebnisse und Fotos unter KLSP ....

    Herzlichen Dank an Dieter Riese und Team für die Organisation unserer 68. KLSP!

     

Ergebnisse der VDH Deutsche Meisterschaft IPO am 05.-07.08.2016 in Mettingen

    Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft zu folgenden Ergebnissen:

    29. Platz: Yvonne Motes und Donkor v. Bismarckstein - 83, 87, 91 a, 261 Punkte
    31. Platz: Uwe Winter und Dick v. Bismarckstein - 97, 81, 80 a, 258 Punkte
    34. Platz: Ottmar Goldstein und The Lila tom Kyle - 88, 83, 85 a, 256 Punkte
    39. Platz: Brigitte Stevens und U-Gromit v. roten Milan - 77, 82, 90 a, 249 Punkte
    40. Platz: Nicole Sulewski und Ennox v. Wales - 80, 88, 80 a, 248 Punkte
    49. Platz: Heike Ritthammer und Wookiee Chewbacca v.d. Laubenhaid - 65, 81, 75 a, 221 Punkte
    Dis. Andreas Zorn und Kolja v. Treffenwald

    Weitere Infos unter: www.vdh-dm-ipo-2016.de

    Leistungsrichter:
    Abt. A: Uwe Petersen BK
    Abt. B: Edgar Scherkl DMC
    Abt. C: Günter Diegel SV

    Helfer:
    Teil 1: Heiko Frey (dhv), Matthias Mylius- Ersatz (DMC)
    Teil 2: Ilja Frische (BK), Andreas Imholt - Ersatz (SV)

     

Neues Rally Obedience Regelwerk ab 01.01.2017

Zur Vorbereitung auf das Jahr 2017 für Rally Obedience hat der VDH jetzt die Änderungen veröffentlicht. Es gilt ein neues Regelwerk ab 01.01.2017.

http://www.vdh.de/fileadmin/media/hundesport/rally_obedience/2016/AEnderungen_VDH_Regelwerk_RO_01-2017_HP.pdf

Außerdem gibt es die Übungsschilder jetzt zum Download ....
http://www.vdh.de/fileadmin/media/hundesport/rally_obedience/2016/RO_Regelwerk_VDH_3.0_Stand_01-2017_Anhang_1_UEbungsschilder_VDH_10-06-16_HP_.pdf

 

Neue Homepage ...

Die neu gestaltete Homepage des “KfT Fördervereins für Gebrauchshundesport aller Rassen” ist online ....
www.kft-foerderverein-ghs.eu

Vielen Dank an Uwe Geyer!

 

Iron Dog Duathlon

Beim IRON DOG Duathlon geht es eine bestimmte Strecke zu laufen und anschließend Rad zu fahren, was für die teilnehmenden zwei- und vierbeinigen Athleten nicht nur konditionell, sondern auch sportmotorisch anspruchsvoll ist und intensiven vorbereitenden Trainingseinsatz erfordert.
Die Streckenlängen sind so gewählt, dass die Temperaturen für die Hunde kein Problem werden. Sie betragen sowohl beim Biken als auch beim Laufen um die zwei bis vier Kilometer.
Alle Einzelbewerbe werden ohne Pause hintereinander durchgeführt, was bedingt, dass auch der Wechsel aufs Mountainbike möglichst schnell und reibungslos erfolgen muss, um nicht zu viel Zeit zu verlieren.
Auflage bei allen Teildisziplinen, dass Zwei- und Vierbeiner stets durch eine Leine verbunden sein müssen, was wiederum dazu führt, dass das Teamwork oftmals zum entscheidenden Kriterium wird. Durch diese Verbindung kann man allerdings auch die Zugkraft des Hundes (besonders beim Radfahren und beim Laufen) ausnutzen, so er gut darauf trainiert ist.
Der Reiz des IRON DOG Duathlon liegt sicher in den schnell wechselnden Anforderungen, die an die Teams.
Wohlbefinden der Hunde hat absolute Priorität.
Das Regelwerk ist stark am Wohlbefinden der Hunde orientiert. So gibt etwa der Vierbeiner während des gesamten Bewerbs das Tempo vor: Wer vor dem Hund, radelt oder läuft, wird umgehend disqualifiziert. Die Tiere werden am Brustgeschirr geführt, Würgehalsbänder sind tabu. Teilnahmeberechtigt sind Vierbeiner jeder beliebigen Rasse und einem Mindestalter von 15 Monaten, sofern sie den physischen und psychischen Anforderungen der Veranstaltung gewachsen sind. Ein Tierarzt ist vor Ort.

Wettbewerbe
3x laufen und 3x radeln.
Die 6 Teilzeiten werden addiert und sind das Ergebnis.

Kategorien
Männer
Frauen
Kinder

Strecken Samstag Start 11:00 Uhr
2,5 km laufen
2,5 km Rad
2,5 km laufen

Strecken Sonntag Start 10:00 Uhr
2,5 km Rad
2,5 km laufen
2,5 km Rad

Die Kinder laufen und radeln nur 1,0 km.

Startfolge: alle 120 Sekunden ein Team. Meldungen bis 30.09.2016 an Uwe Krachudel.

 

Bundesausscheid IPO am 30.04.-01.05.2016
in Radenbeck-Zasenbeck beim DVG HSV Raza

    Leistungsrichter:
    Abt. A: Uwe Ritthammer, Uwe Krachudel
    Abt. B: Erich Milau
    Abt. C: Uwe Ritthammer, Erich Milau

    Helfer: Teil 1: Marcel Wilhelm, Teil 2: Holger Lumbe

    Herzlichen Glückwunsch an:

    Wir drücken unserem VDH-Team - Platz 1-7- für den Start auf der VDH Deutschen Meisterschaft IPO am 5.-7.8.2016 in Mettingen die Daumen!

 

Schutzdienst-Workshop bei der OG Kamen-Hellweg

Der VDH informiert ...

VDH Deutsche Meisterschaft IPO/FH 2016 am 26.-28. Februar 2016 in 53909 / Zülpich-Langendorf

    Fotos unserer Mannschaft finden Sie hier:
    https://goo.gl/photos/Fxe5DeV9UKkfDFrh8
    Danek an Petra und Albert Kortmann fürs Fotografieren!

    Alle Ergebnisse unter: http://www.hsv-zuelpich.de/

    Herzlichen Glückwunsch an unser KfT-Team zu den tollen Leistungen:
    5. Platz: Ute Fallscheer mit Zig-Zag Felix Dundee Devil (Border Terrier) - IPO/FH mit 96, 96 gesamt 192 Punkten
    15. Platz: Dr. Elke Uhlemann mit Queen-Lilly vom Solscheid - IPO/FH mit 92, 90 gesamt 182 Punkten
    19. Platz: Sabine Winter mit X-Man Joe von der Heinrichsburg - IPO/FH mit 92, 82 gesamt 174 Punkten

 

Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung und Bundesausscheid IPO/FH am 31./10. und 01.11.2015
in Wendhausen/Lüneburg

    Ergebnisse, Fotos und Bericht finden Sie unter der Rubrik KFSP2015!

     

Klub-Leistungs-Siegerprüfung IPO am 10./11.10.2015 in 55585 Norheim

    Ergebnisse, Fotos und Bericht finden Sie unter der Rubrik KLSP2015!

     

VDH Deutsche Meisterschaft IPO vom 06.-09.08.2015 in Rottweil

    Leistungsrichter:
    Fährte: Frauke Ortmann (RZVH)
    Unterordnung: Manfred Willnat (dhv)
    Schutzdienst: Klaus-Jürgen Glüh (DVG)

    Helfer:
    Teil 1: Dirk Wernert (SV), Ersatz: Jochen Seufert (SV)
    Teil 2: Benjamin Klöck (DMC), Ersatz: Dirk Schimank (dhv)

IPO-Seminar der Regionalgruppe West vom 14. bis 17. Mai 2015

KfT-Bundesausscheid IPO 3 am 18./19.04.2015 in Kröpelin

    Für den Start auf der VDH Deutschen Meisterschaft IPO in Rottweil (August 2015) wurden als
    Mannschaft des KfT’s Platz 1-5 (Ersatz Platz 6) nominiert, wir drücken die Daumen!

 

VDH Deutsche Meisterschaft für Fährtenhunde vom 20.02.-22.02.2015 in Mochau

    Herzlichen Glückwunsch an Sabine Winter und X-Man Joe von der Heinrichsburg zu einem hervorragenden 9. Platz mit zweimal 92 Punkten gesamt 184 Punkten auf der VDH DM IPO/FH in Mochau!

    Albert Kortman mit Johan ad gaudium nostrum konnten wegen Krankheit des Hundes leider nicht starten.

 

 

 

 

Herzlichen Dank an Manfred Albertz fürs Fotografieren!

     

Fährtenseminar der KfT-Regionalgruppe West vom 3. - 5. Oktober 2014

    Einen Seminarbericht und Fotos finden Sie hier ...

Zur Info! VDH-Rundschreiben Nr. 21/2014, Anlage 1

    An die prüfungsberechtigten Vereine im VDH
    (Verteiler: ADRK, BK, IBC, DBC, DV, dhv, DMC (Malinois), KfT, PSK, RZV Hovawart, RSV 2000 und SV mit der Bitte um entsprechende Weiterleitung)
    Ba/Lo 2. Oktober 2014

    Prüfungsordnung für Schutzhunde (SchH) und Fährtenhunde (FH) des RSV Global

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im April 2014 hat sich RSV Global gebildet. Laut Veröffentlichungen des RSV 2000 handelt es sich hierbei um einen „Internationalen Zusammenschluss aller RSV 2000-Vereine“.

    Wir weisen darauf hin, dass der RSV Global in keinerlei Verbindung zum VDH oder der FCI steht. Insbesondere handelt es sich beim RSV Global um keinen Weltverband, der über eine entsprechende Kooperationsvereinbarung mit der FCI verfügt. Der RSV Global ist faktisch eine dem VDH und der FCI entgegenstehende Organisation. Dennoch ist RSV Global in den vergangenen Tagen auch an VDH-Mitgliedsvereine herangetreten, um sich und seine Prüfungsordnung vorzustellen. Diese vom RSV Global verbreitete Schutzhundprüfung (SchH I – III) wird bei einigen Hundesportlern auf Interesse stoßen, insbesondere da der Zugang zu dieser Prüfungsart ohne eine bestandene VDH-Begleithundprüfung möglich ist.

    Dies ändert aber nichts daran, dass es sich bei dieser Prüfung um eine von VDH und FCI nicht anerkannte Prüfung handelt, mit allen Konsequenzen, die dies mit sich bringt. Es sind demnach keine VDH/FCI anerkannten Prüfungen, die auch nicht in die VDH/FCI anerkannten Leistungsnachweise eingetragen werden dürfen. Bestandene Ergebnisse qualifizieren die Starter nicht dazu, in der nächsthöheren Stufe an einer von einem VDH-prüfungsberechtigten Mitgliedsverein durchgeführten Prüfung zu starten. Hunde, die die RSV Global-Prüfungen mit einem bestandenen Ergebnis verlassen, sind nicht dazu berechtigt, innerhalb des VDH oder der FCI in der Gebrauchshundeklasse ausgestellt zu werden. Beim RSV Global erzielte Ergebnisse dürfen nicht im Zuchtbuch vermerkt werden.

    Aufgrund der missverständlichen Veröffentlichungen des RSV Global sehen wir uns dazu veranlasst, Sie über die rechtliche Situation „RSV Global“ zu informieren. Bitte informieren Sie auch die Ihren Vereinen angeschlossenen Sportler und Mitglieder, sowie alle Meldestellen für termingeschützte Prüfungen hierüber, sowie über die Folgen einer etwaigenTeilnahme an Prüfungen des RSV Global.

    Herr Schäpermeier, VDH-Obmann für das Gebrauchshundewesen, bat mich, Sie auch darauf hinzuweisen, die Ihren Vereinen zugehörigen Leistungsrichter zu informieren und klarzustellen, dass diese keine Einladungen (etwa zu Richterschulungen des RSV Global) annehmen dürfen und auch nicht als Leistungsrichter für den RSV Global tätig werden dürfen. Sollten sie dies dennoch tun, wären sie auf Grundlage der Ordnungen ihrer Vereine und des VDH entsprechend zu sanktionieren.

    Wir dürfen Sie bitten, die heutigen Informationen unverzüglich bekanntzumachen.
    Gern stehen wir zur weiteren Rücksprache zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Bartscherer
    Geschäftsführer
    Justiziar

     

VDH Deutsche Meisterschaft IPO am 01.-03.08.2014 in Göttingen

    Viele schöne Fotos der VDH Deutschen Meisterschaft finden Sie unter diesem Link:
    https://plus.google.com/photos/116430293696500938520/albums/6044146090073127457?authkey=CImSxqGzq4mOFw
    Herzlichen Dank an Doro Blohm und Dieter Krause fürs Fotografieren!!!

    Herzlichen Glückwunsch an “unser” Team vom KfT zu tollen Plazierungen:

    23. Platz:
    Elke Uhlemann und Queen-Lilly v. Solscheid mit 97, 93, 82 a, gesamt 272 Punkten
    29. Platz:
    Sven Koza und Urmel-Vinja v. Monte Christo mit 83, 94, 91 a, gesamt 268 Punkten
    33. Platz:
    Antje Schellenberg und Tom v. Erikson mit 91, 88, 86 a, gesamt 265 Punkten
    34. Platz:
    Susanne Ulbrich und Royal workers Henri mit 93, 89, 83 a, gesamt 265 Punkten
    36. Platz:
    Nicole Sulewski und Ennox v. Wales mit 94, 95, 75 vh, gesamt 264 Punkten
    42. Platz:
    Yvonne Motes und Donkor v. Bismarckstein mit 81, 90, 80 a, gesamt 251 Punkten

    Leistungsrichter:
    Abteilung A: Wolfgang Hecker (DV), Abteilung B: Uwe Krachudel (KFT), Abteilung C: Roland Seibel (ADRK)

    Fährtenleger:
    Rainer Kennemann, Kai Wiesner, Karl-Heinz Schlie, Herbert Stange, Dominik Lubienrtzyk, Ersatz: Ingo Dargel

    Helfer:
    Teil 1: Markus Maser (ADRK) - Ersatz: Benjamin Klöck (ADRK)
    Teil 2: Christian Miek (SV) - Ersatz: Dirk Schimank (DHV)

    weitere Infos unter: http://www.vdh-dm-2014.de/

KfT-Bundesausscheid IPO 3 am 26./27.04.2014 in Kamen

VDH Deutsche Meisterschaft IPO/FH am 21.-23.02.2014 in Stelle bei Hamburg

Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung und Bundesausscheid IPO/FH
am 02./03.11.2013 in Ulsenheim, 91478 Markt Nordheim

Klub Fährtenhund Siegerprüfung 2013

    Es sollte ihre letzte Prüfung sein. Eine nunmehr fast 10 jährige Ausnahmehündin in der Spezialdisziplin Fährtenarbeit verabschiedet sich mit einem erneuten Triumph. Bakitja vom Bilstein mit Hundeführer Peter Rohde wurden nach 2010, 2012 auch in diesem Jahr Fährtenhundsieger unseres Klubs.

    Die Ortsgruppe Nürnberg organisierte in und um Ulsenheim in Franken eine Siegerprüfung die Maßstäbe setzen sollte. Das Team um die Familie Ritthammer organisierte alles bis ins Detail. Die ausgezeichneten Kontakte von Hans Geuther waren der Garant für ausreichendes und für alle Teilnehmer gleiches Fährtengelände.

    25 Teams gingen an beiden Tagen an den Start. 3 Borderterrier und 22 Airedaleterrier, insgesamt  11 Hündinnen und 14 Rüden. Die Leistungsrichter Heinz- Erich Löhr und Uwe Krachudel vergaben die Wertnoten 2x Vorzüglich, 8x Sehr gut, 8x Gut, 2x Befriedigend. 5 Teams  konnten das Prüfungsziel nicht erreichen.

    Platz1 belegte Peter Rohde mit AT Bakitia vom Billstein und 98 Punkte, der 2. Platz ging an Ute Fallscher mit BT Zig-Zag Felix Dundee Devil und 96 Punkte. 3 dritte Plätze konnten vergeben werden. Punktgleich mit 95 Punkten wurde es auf dem Siegerpodest eng für Sabine Winter mit X-Man Joe von der Heinrichsburg, Christine Neutz mit Othello tom kyle und Albert Kortmann mit Johan ad gaudium nostrum.

    Die 6 besten vom Bundesauscheid die in der Stufe IPOFH am Samstag starteten, mussten am Sonntag ihre 2. Fährte absuchen. Die beiden besten Teams werden den KFT auf der VDH DM vertreten und sich mit den Supernasen der anderen Verbände messen. Herr Ottmar Goldstein bewertete diese Sichtung und entschied sich für Albert Kortmann, Ute Fallscher und Christine Neutz als Reserveteam des KFT.

    Die Siegerehrung fand in einem sehr würdigen Rahmen statt. Einmarsch mit Blaskapelle auf dem Wildberghof, eine flammende Rede vom Schirmherren Landrat Walter Schneider sowie die Worte unseres Ehrenvorsitzenden Herrn Ritz rundeten die Veranstaltung ab.

    Universalsieger 2013

    Nach 2012 konnte auch in diesem Jahr Frau Dr. Elke Uhlemann mit ihrer Queen Lilly vom Solscheid diesen schönen Pokal mit nach Hause nehmen. Dieser Pokal wird an den besten Hund vergeben, der an beiden Siegerprüfungen erfolgreich teilgenommen hat.

    Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

    Ich wünsche allen Hundefreunden eine besinnlichen Vorweihnachtszeit, gesegnete Feiertage und einen guten Start in neue Jahr.

    Die Zulassungsbedingungen für 2014 finden Sie unter www.kft-online.de/_rubric/index.php ?rubric=Downloads+Hundesport

    Ihr
    Uwe Krachudel
    Obmann der Leistungsrichter

Klub Fährtenhund Siegerprüfung 2013

    Am 1. Novemberwochenende, dem 02. und 03. 11., fand die Fährtenhundsiegerprüfung 2013  inklusive Bundesauscheid  des Klubs für Terrier statt.
    Zum 1. Mal hatte die OG Nürnberg die Ausrichtung dieser Prüfung übernommen. Austragungsort war Ulsenheim, wo Hans Geuther für ausreichendes Fährtengelände gesorgt hatte.
    27 Teilnehmer hatten sich angemeldet, inklusive 10 Teilnehmer für den Bundesausscheid.
    25 Teams stellten sich letztendlich dieser Prüfung, 22 Airedale Terrier sowie 3 Border Terrier bildeten das Teilnehmerfeld. Als Leistungsrichter kamen am Samstag Uwe Krachudel, der die Teilnehmer des Bundesauscheids bewertete und Heinz-Erich Löhr zum Einsatz. Am Sonntag bewertete  Ottmar Goldstein die besten 6 Starter des BA, während Uwe Krachudel und HE Löhr die restlichen Starter der Fährtenhundsiegerprüfung bewerteten.
    Konnte man das Wetter am Samstag noch als regnerisch bezeichnen, war es am Sonntag doch deutlich nasser, windiger und ungemütlicher und hatte doch großen Einfluss auf die Suchergebnisse der Sonntagsteilnehmer.
    Die Leistungsrichter vergaben für die KFSP 2 mal die Wertnote Vorzüglich, 8 mal Sehr Gut, 8 mal Gut, 2 mal Befriedigend und 5 mal Mangelhaft.
    Fährtenhundsieger 2013 wurde Peter Rohde mit Bakitja vom Bilstein mit 98 P., den 2. Platz belegt Ute Fallscheer mit dem Border Terrier Zig Zag Felix Devil Dundee mit 96 P., den dritten Platz belegten gemeinsam Albert Kortmann mit Johan ad gaudium nostrum,Christine Neutz mit Othello tom kyle und Sabine Winter mit X-Man Joe von der Heinrichsburg. Alle drei hatten jeweils 95 Punkte erreicht.
    Den Bundesauscheid in der Prüfungsstufe IPO-FH zur Teilnahme an der VDH IPO FH Prüfung gewann Albert Kortmann/ Johann ad gaudium nostrum mit 193 P vor Ute Fallscheer/ Zig Zag Felix Devil Dundee 192 P. Ersatzstarter ist Christine Neutz mit Othello tom kyle 190 P.
    Zur Siegerehrung dankte der Vorsitzende der OG Nürnberg, Uwe Ritthammer bei all den vielen Helfern, , die bei der Ausrichtung dieser großen Veranstaltung mithalfen, nochmals bei Fam Geuther für die Hilfe und Besorgung dieses großen Fährtengeländes, beim Schirmherrn, dem zuständigen Landrat, den Leistungsrichter für ihre faire Bewertung und bei den Hundeführern für ihr sportlich-faires Vorführen. Jeder Teilnehmer bekam ein Präsent sowie eine Urkunde.

    Manfred Wagner Prüfungsleiter

 

VDH Deutsche Meisterschaft THS in Mühlacker am 12./13. Oktober 2013

VDH-DM Turnierhundsport 2013 in Mühlacker – ein Airedale steht ganz oben
Zum 100jährigen Vereinsjubiläum organisierte der HSV Mühlacker die VDH-DM Turnierhundsport am 12./13. Oktober. „THS is coming home“ hätte das Motto lauten können, denn dort an der Enz steht die Wiege des Turnierhundesports. Vor 41 Jahren fand hier im Käppelestadion das erste Breitensportturnier statt.
Erwartungsgemäß war die Meisterschaft perfekt organisiert und als am Sonntag endlich die Sonne durchkam, war das Stadion bei den Bewerben der Vierkämpfer mit geschätzt 400 bis 500 Zuschauern sehr gut gefüllt.
Die Wettkampfsaison war für mich sehr wechselhaft verlaufen. Mit viel Glück hatte ich die Kreisausscheidung überstanden, der Leistungsrichter hatte lange gerechnet und nach der verpatzen Steh-Übung doch die rettenden 48 Punkte für die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft vergeben. Trotz des Titelgewinns bei der BM, war auch dort die Unterordnungsleistung nicht in Ordnung. Dieses Mal war es die Sitz-Übung, die Varo mit einem sehr schönen Steh zeigte, die Probleme bereitete.
Dafür lief es Ende September bei der DHV-DM in Suhl umso besser. Mit Saisonbestleistung von 277 Punkten sicherten wir uns den Vizemeistertitel in der Klasse.
Es war auch in Mühlacker klar, dass nur über eine tadellose Gehorsamsübung eine Chance für einen Treppchenplatz bestehen würde. Die Anspannung war groß, die vor mir startenden Konkurrenten verließen zum Teil mit langen Gesichtern der Vorführplatz. Der uns zugeloste Leistungsrichter legte den ganz hohen Maßstab an, so dass kaum eine Vorführung ins SG kam. Varo zeigte sich aber von seiner besten Seite an diesem Tag, seiner Arbeitsfreude und Ausstrahlung erlag wohl auch dieser Richter. Trotz einer vermasselten Endgrundstellung in der Freifolge sah er diese im V, die Sitzübung ohne Beanstandung, das Platz leicht verzögert und beim Steh ein kurzes Nachtappen, so gab es mit 56 Punkten die höchste Wertung an diesem Tag in diesem Ring (ein Video der Vorführung wird demnächst auf working.dog zu sehen sein). Somit hatten wir schon mal 2 Punkte Vorsprung vor der stärksten Konkurrenz – dem Titelverteidiger Wolfgang Feddema (GHSV Weeze) mit seiner Grete. Als sich dieser im Hürdenlauf aber 2 Fehlerpunkte für Vorprellen einfing, wurde der amtierende DHV-MeisterFrank Eikelmann mit Bob zum stärksten Verfolger von Varo und mir. Nach dem anschließenden Slalomlauf konnten wir weiterhin dank schneller und fehlerfreier Läufe die Führung behalten. So konnte ich auch im abschließenden Hindernislauf als letzter Starter die Konkurrenz beobachten. Es wurde allerding noch einmal sehr eng, da Frank Eikelmann (SGHV Lossetal) mit seinem Malinois ordentlich aufholte. Am Ende waren wir punktgleich mit 275 Punkten beide auf Platz 1.
Die Unterordnung ist unsere große Stärke, einige der anderen Teams in unserer Klasse waren um einiges schneller. Aber ich weiß auch um die Schwächen von Varos Vorführungen: Leichtes Abweichen aus der Fußposition, ab und an ein schiefer Vorsitz, leicht zögerndes Ablegen bei der Platz-Übung oder das Nachtappen bei der Steh-Übung. Natürlich arbeite ich an diesen Punkten, aber ich will hier nicht zu Zwang greifen oder Druck ausüben. Man sieht sogar auf IPO-WM-Niveau Hunde, die beim Hereinkommen die letzten Schritte in den Trab oder gar Schritt fallen, beim Steh mit eingezogenem Kopf da stehen oder ins Platz mit angelegten Ohren fallen. Das ist nicht meine Vorstellung einer freudigen Gehorsamsübung. Dies war die 27ste Unterordnung von Varo in den letzten 3 Jahren. Mit dem DHV-Titel 2011, dem VDH-Vizetitel 2012 und heuer Vize-DHV und VDH-Meister, waren wir gerade bei den großen Events fast immer top. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit liegt auch darin, Varo nicht „prüfungsschlau“ werden zu lassen. Die Tricks erzähle ich aber vielleicht beim nächsten Mal.

Immo Looschen mit Varo v.d. Heinrichsburg

 

VDH Deutsche Meisterschaft IPO in Riesenbeck (DVG) am 09.-11. August 2013

    Der Jahreshöhepunkt des Hundesportlers ist eigentlich bereits Anfang August. Dann treffen sich die Besten aller Rassen, um bei der Deutschen Meisterschaft des VDH im IPO-Bereich den Besten der Besten zu küren. So auch in diesem Jahr am 10.8. und 11.8 .in Hörstel-Riesenbeck. Dort waren die 62 Teams aus zwölf Verbänden zu Gast auf der weitläufigen Reitsportanlage Surenburg. Wobei die Veranstaltung schon einen Tag vorher mit dem offiziellen Training der Mannschaften beginnt.
    Unser Team, bestehend aus Sabine Jung mit Askaban vom Wiesenholz, Petra Fischer mit Gino von der Christinenheide, Frank Reising mit Robin von Erikson, Dr. Elke Uhlemann mit Queen Lilly vom Solscheid und Engelbert Lorenz mit Pepper vom Steinbacher Berg hat sich wacker geschlagen.
    In der Mannschaftswertung belegen wir knapp hinter dem RSV2000 den achten Platz.
    Zweimal gesamt "sehr gut", zweimal "gut" und einmal leider Pech in der Fährte, kann sich in dieser Konkurrenz wirklich sehen lassen, stellt doch Deutschland seit Jahren den Einzel- und Mannschaftsweltmeister.
    Die vielen Schlachtenbummler, Fans und Betreuer haben zu dieser Leistung natürlich auch ihr Scherflein beigetragen, vielen Dank dafür.
    Der eindrucksvolle Schlussapplaus bei der Siegerehrung hat uns gezeigt, dass wir "Exoten" uns sehr gut verkauft haben, auf dem richtigen Weg sind und im nächsten Jahr den siebten Platz angreifen werden ;-).
    Uwe Ritthammer

    Viele schöne Fotos finden Sie unter:

    https://plus.google.com/photos/116430293696500938520/albums/5911684812496418897
    Herzlichen Dank an die Fotografen: Dieter Krause, Wolfgang Nitsche, Maritta Petrik, Cord Reisser, Uwe Ritthammer

    Alle Ergebnisse unter: www.vdh-dm-ipo-2013.de

    Herzlichen Glückwunsch an unsere Mannschaft zu den tollen Ergebnissen:

    20. Platz: Sabine Jung und Askaban vom Wiesenholz - 95, 90, 88 a, gesamt 273 Punkte

    27. Platz: Dr. Elke Uhlemann und Queen Lilly vom Solscheid - 94, 92, 85 a, gesamt 271 Punkte

    46. Platz: Petra Fischer und Gino von der Christinenheide - 84, 86, 81 a, gesamt 251 Punkte

    47. Platz: Frank Reising und Robin von Erikson - 87, 89, 75 a, gesamt 251 Punkte

    58. Platz: Engelbert Lorenz und Pepper vom Steinbacher Berg - 4, 86, 76 a, gesamt 166 Punkte

 

Der VDH informiert ...

    Änderung der Prüfungsordnungen – Belastbarkeit von Hündinnen in der Zeit der frühen Trächtigkeit

    Der VDH-Vorstand hat in seinen Sitzungen am 4. Januar und 30. Mai 2013 folgende Änderung der Prüfungsordnungen im Bereich Hundesport und Gebrauchshundewesen beschlossen:
    Eine Hündin darf ab dem 19. Tag nach dem Deckakt keine der folgenden Sportarten ausüben: Agility, VPG, FH, Obedience, Wasserarbeit, Flyball, Rettungshundearbeit, Ralley-Obedience. Dies gilt bis zur vollendeten 12. Woche nach dem Wurftag. Im Bereich Ausdauer darf ab dem Deckakt keine Belastung mehr stattfinden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Leif Kopernik
    Geschftsführer, 04.07.13

 

KfT-Bundesausscheid IPO 3 am 27./28.04.2013 in Osthofen

    Viele schöne Fotos der Veranstaltung finden Sie hier (herzlichen Dank an Petra Fischer + Team fürs Bildmaterial!):
    https://plus.google.com/photos/116430293696500938520/albums/5876057498270625345

    Leistungsrichter:
    Abteilung A: Uwe Ritthammer
    Abteilung B: Dietmar Seidlitz
    Abteilung C: Uwe Ritthammer

    Helfer:
    Holger Lumbe, Sebastian Schütt, René Müller (Res.)

    Herzlichen Glückwunsch an:

    Für den Start auf der VDH Deutsche Meisterschaft IPO in Riesenbeck am 09.-11.08.2013 wurden nominiert, herzlichen Glückwunsch an:

    Sabine Jung und Askaban v. Wiesenholz
    Petra Fischer und Gino v.d. Christinenheide
    Frank Reising und Robin v. Erikson
    Dr. Elke Uhlemann und Queen Lily v. Solscheid
    Engelbert Lorenz und Pepper v. Steinbacher Berg

    Herzlichen Dank an den Hundesportverein Sommerried e.V. in Osthofen für die Durchführung dieser Veranstaltung und an Petra Fischer fürs Bildmaterial!

     

Strukturänderung

 

VDH Deutsche Meisterschaft IPO/FH in Unna am 22.-24.02.2013

dhv - Deutsche Meisterschaft IPO/FH vom 09.-11.11.2012 in Criesbach

 

Klub-Fährtenhund-Siegerprüfung und Bundesausscheid IPO/FH
am 27./28.10.2012 in Sarstedt (Niedersachsen)

    Ausrichter OG Hildesheimer Börde
    Leistungsrichter: Thomas Junker (FH2), Ottmar Goldstein (FH2 + IPO/FH), Peter Dittmer (IPO/FH)

    Alle Ergebnisse der KFSP finden Sie hier ....

    Während der Veranstaltung wurden außerdem im Rahmen des Bundesausscheids IPO/FH die Starter des KfTs für die VDH Deutsche Meisterschaft der Fährtenhunde Ende Februar 2013 ermittelt. Herzlichen Glückwunsch an Ute Fallscheer mit dem Border Zig-Zag Felix Dundee Devil (196 Punkte) und Günther König mit Pitta v.d. Krebsförde (193 Punkte) zur Qualifikation! Als Ersatzstarter wurde außerdem Petra Müller mit Borderhouse Yama (192 Punkte) nominiert ... wir drücken die Daumen!

 

Ergebnisse der VDH Deutsche Meisterschaft IPO in Weida am 03.-05.08.2012

 

Ergebnisse des Bundesausscheid IPO am 05./06.05.2012 in Sarstedt (Niedersachsen)

 

Herzlichen Dank an die OG Hildesheimer Börde für die Durchführung dieser Veranstaltung!

    Leistungsrichter:
    Abteilung A + B: Ottmar Goldstein
    Abteilung C: Manfred Wagner

    Helfer:
    Marcel Wilhelm, Linksarm, 1. Teil
    Ronald Huemke, Rechtsarm, 2. Teil
    Dominik Heck (Ersatz), Linksarm

    Ergebnisse:

    Für den Start auf der VDH Deutsche Meisterschaft IPO in Weida am 03.-05.08.2012 wurden nominiert, herzlichen Glückwunsch an:

    Sabine Jung und Askaban v. Wiesenholz
    Heiko Zitschmann und Kliff v. Erikson
    Rüdiger Pfeifer und Carlos v. Bilstein
    Petra Fischer und Gino v.d. Christinenheide

 

Dopingkontrollen im Hundesport

VDH-Rundschreiben vom 26. Februar 2012 „Dopingkontrollen im Verband für das Deutsche Hundewesen – in termingeschützten Prüfungen / Wettkämpfen aller Sparten“... weiter ...
Diese Bestimmungen wurden vom VDH-Vorstand in seiner Sitzung am 25./26. November 2011 beschlossen und treten nach Veröffentlichung durch Rundschreiben an die Mitgliedsvereine zum 01. März 2012 in Kraft.

 

Info IPO zur neuen PO 2012

Seit 01.01.2012 gilt die neue gemeinsame Prüfungsordnung IPO (VDH, FCI), hier nachzulesen:

Die neuen Prüfungsordnungen können direkt bei Frau Tanja Rößinger (Mo - Fr von 9.00 - 12.00 Uhr, Tel. 0 61 07 / 75 79-17, Email: leistungsbuchamt@kft-online.de ) in Kelsterbach bestellt werden.

Uwe Krachudel
LRO im KFT

 

Trächtige und säugende Hündinnen (Stand: 29.11.2010):

    Auf Grund eines einstimmigen VDH Vorstandsbeschlusses über die Nichtzulassung von trächtigen und säugenden Hündinnen teile ich Ihnen folgendes mit:

    Nicht zugelassen sind Hündinnen in der Zeitspanne ihres Belegens (Decktag) bis drei Monate nach dem Werfen. (Wurftag)

    Bitte unterrichten Sie die für ihren Verband zuständigen Stellen und Obleute, und veröffentlichen Sie diesen Beschluss. 

    W. Schäpermeier

     

Aktuelles vom VDH

Elektroreizgeräte zur Hundeerziehung
Am 27. November 2009 tagte der VDH-Vorstand in Dortmund. Nach ausführlicher Erörterung der Sachlage hat der Vorstand beschlossen, dass er bei dem Beschluss vom 26.4.2002 (präzisiert den Beschluss aus dem Jahre 1981) bleibt.
“ Die Anwendung von Elektroreizgeräten einschliesslich des Verbringens und Anlegens solcher Geräte sowie entsprechender Attrappen ist auf Übungsplätzen und Ausbildungsgeländen von VDH-Mitgliedsvereinen untersagt ”.
Quelle: Unser Rassehund, 1/2010

 

Helfertreffen am 07. und 08.11.2009

Der Förderverein für Gebrauchshundesport aller Rassen im KfT veranstaltete am 7. und 8.11.2009 ein bundesweites Helfertreffen bei der Ortsgruppe Bad Wildungen.
Sinn uns Zweck sollte es sein den Grundstein zu einer optimierten Helferarbeit zu legen, Helfer für höhere Veranstaltungen zu sichten und den KfT Helferschein ablegen zu können. Des weiteren sollten nicht ganz so routinierte Helfer entsprechend motiviert werden.
Es meldeten sich insgesamt 21 Helfer zu diesem Aufruf.
Bedingt durch Prüfungen, Körung etc. meldeten sich letztendlich 15 Figuranten an, von denen 14 zur Veranstaltung erschienen. Ausserdem konnten ca. 40-50 Hundeführer und Gäste begrüsst werden.
Unter Leitung von LRO und 1. Vorsitzenden des Fördervereines Uwe Krachudel und dem Team- IPO-Chef Gunter Latzsch ging es dann am Samstagmorgen los. Nach der Begrüssung und einigen einleitenden Worten ging es direkt auf den Platz.
Die erste Übung, die jeder Helfer zeigen musste, war ein VPG 3 Schutzdienst, allerdings ohne entsprechenden Hund.
Diese Trockenübung hatte zwei Gründe:
1. Bewegungsabläufe zu koordinieren und zu verbessern
2. eine psychische Belastung zu imitieren, die bei jeder Prüfung und auch Wettkämpfen gegeben ist.
Nach Aussage der meisten Helfer war hier die Belastung recht hoch, da man sich ohne Hund doch recht verloren vorkommt.
Im Anschluss folgte eine Übung mit sehr hoher körperlicher Belastung. Am Schutzarm wurde eine stabile 10 Meter-Leine befestigt und die Helfer mussten unter dem Gegenzug einer Hilfsperson eine kurze Flucht und den folgenden Angriff absolvieren. Hier ist die Belastung wesentlich höher als beim normalen Schutzdienst, da der Gegenzug wesentlich kräftiger ist als ihn ein Hund erzeugen kann. Aber auch diese Hürde wurde mit Bravour genommen.
Dann ging es zur regulären Schutzdienstarbeit über. Jeder Helfer zeigte einen VPG 3 Schutzdienst.
Hier wurden zum grössten Teil beeindruckende Leistungen gezeigt. Sehr schnelle Arbeit, sauberes Annehmen der Hunde und absolut korrekte Stockarbeit wurden gezeigt. Jeder Schutzdienst wurde abschliessend mit dem Helfer auf dem Platz besprochen.
Am Nachmittag wurde von Uwe Krachudel ein Vortrag über die physischen und psychischen Anforderungen an den Schutzdiensthelfer gehalten. Anschliessend wurde anhand der Prüfungsordnung jede einzelne Übung der Abteilung C mit Unterstützung von Bildern und Videos besprochen.
Gegen Abend ging es dann zum gemütlichen Beisammensein über. Die gute Stimmung des Tages setzte sich auch hier fort.
Sonntagmorgen wurde der VPG 3 Schutzdienst unter anderen Bedingungen fortgeführt. Jeder Helfer bekam einen ihm nicht bekannten Hund zugeteilt. Nach getaner Arbeit wurde der Schutzdienst mit jedem einzelnen Helfer direkt auf dem Platz durchgesprochen. Es kamen sowohl die positiven, als auch die negativen Aspekte zur Sprache und jedem Figuranten wurde das Ergebnis bekanntgegeben.
Am Nachmittag standen die sehr erfreulichen Ergebnisse fest. Der Helferpool konnte an diesem Wochenende um acht neue und kompetente Helfer erweitert werden, sodass ab sofort 10 Figuranten zur Verfügung stehen.
Diese Leute werden in Zukunft verstärkt bei Landesausscheidungen und Körungen zum Einsatz kommen.
An diesem Wochenende konnte man anhand der vielen zufriedenen Gesichter sehen, dass diese Veranstaltung ein voller Erfolg war. In dieser Richtung soll in Zukunft kontinuierlich weitergearbeitet werden.
Was sehr erfreulich war, ist die Tatsache, dass die Helfer trotz einer gewissen Anspannung nicht sich selbst in den Vordergrund stellten, sondern wirklich so gearbeitet haben, wie es die PO verlangt. Es kam auch keinerlei Konkurrenzdenken untereinander auf, im Gegenteil, das Wochenende verlief äusserst harmonisch und kameradschaftlich.
Am Ende der Veranstaltung bedankten sich Uwe Krachudel und Gunter Latzsch bei allen Schutzdiensthelfern, den Hundeführern, die ihre Hunde zur Verfügung stellten und der gastgebenden Ortsgruppe Bad Wildungen für die vorbildliche Organisation.
2010 soll diese Veranstaltung in ähnlicher Form wiederholt werden. Der genaue Termin wird Anfang des Jahres bekannt gegeben und wird innerhalb einer prüfungsschwachen Zeit stattfinden.

(Harald Kutschinski)

 

 

...