Termine Seminare

Ihre Veranstaltung fehlt in der Auflistung?
Dann bitte alle nötigen Angaben per Mail an
Heike Ritthammer senden! Danke!

       29./30. April 2017

Ellwangen

Obedienceseminar für Airedaleterrier
im Klub für Terrier bei der OG Ostalb/Ellwangen

06./07. Mai 2017

Walsrode

VDH-Akademie: Mutterhündin und Welpen – Zur Biologie Betreuung und möglichen Störungen
Das theoretische Grundwissen über die Biologie der Hündin und der neugeborenen Welpen, sowie die physiologischen Abläufe der Läufigkeit, Trächtigkeit und der Geburt werden auf höchst kompetente Art und Weise vermittelt. In direktem Zusammenhang zu den genannten Vorträgen werden den Teilnehmern umfangreiche Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus der Praxis anschaulich dargestellt, wobei größtes Augenmerk auf die verhaltensgerechte Aufzucht der Welpen gelegt wird. Aber auch Probleme bei der Zucht werden beleuchtet. Geburtsstörungen, Ursachen für Erkrankungen des Neugeborenen aber auch Fragen, warum eine Hündin nicht aufnimmt oder welche Ursachen für die Unfruchtbarkeit eines Rüden verantwortlich sein können, werden aufgezeigt und zur Diskussion gestellt. Referenten: Petra Caspelherr, Prof. Dr. Hartwig Bostedt, Kosten: 130 EUR (1. Tag: inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), 2. Tag: inkl. Tagungsgetränke / Kaffee), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

06./07. Mai 2017

Rostock

VDH-Akademie: Workshop Tiertraining: Grundkurs - Sensorische & lerntheoretische Grundlagen einer erfolgreichen Hundeausbildung
Um einen Hund erfolgreich trainieren zu können, sind grundlegende Kenntnisse hinsichtlich der Wahrnehmungswelt des Hundes, sowie über die verschiedenen
im Tiertraining zu berücksichtigenden Lernformen von großem Vorteil.
Ich biete Ihnen daher einen Workshop an, der genau diese Kenntnisse in theoretischer, wie praktischer Weise vermitteln soll. Dieser Workshop findet in Rostock am Marine-Science-Center statt und bietet die einmalige Gelegenheit, das zuvor erworbene Wissen direkt an bestens trainierten Seehunden anzuwenden.
Im ersten Teil dieses Workshops werden samstags folgende Inhalte behandelt:
Bau, Funktion und Leistungsfähigkeit der Sinnesorgane des Hundes und die Bedeutung der Sinnessysteme für die Ausbildung des Hundes. Vorstellung wissenschaftlich unterschiedener Lernformen. Von der Theorie zur Praxis: Erstes Schnuppertraining mit Seehunden.
Im zweiten Teil des Workshops (sonntags) können die zuvor erworbenen Kenntnisse in der praktischen Anwendung vertieft werden. Hierzu werden die besprochenen Trainingsmethoden direkt an den Seehunden der Forschungsstation angewandt, um einfache Verhaltensabläufe anzutrainieren, bzw. abzurufen.
Abschließend werden die Inhalte des Workshops und ihre Übertragbarkeit auf die Hundeausbildung gemeinsam diskutiert.
Die geringe Gruppengröße von mindestens 2 bis maximal 10 Personen ermöglicht dabei eine unmittelbare und direkte Betreuung jedes Kursteilnehmers während des Trainings.
Anmeldung und Information: jeweils bis zwei Wochen vor Veranstaltungstermin bei Dr. Sven Wieskotten, Tel. (0381) 51053808 & (0171) 2809556, weitere Informationen unter www.animal-and-training.de und www.msc-mv.de, Referent: Dr. Sven Wieskotten, Kosten: 300 € (In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Getränke und Pausen-Snacks, Mittagsimbiss, Skript)

06./07. Mai 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

All you can eat?
Seminar mit Clarissa v. Reinhardt
So mancher Halter ist verzweifelt darüber, dass sein Hund alles in sich hineinfrisst, was er nur finden kann: Steine, Zigarettenstummel, alte Frittentüten, Tempotaschentücher, Pferde äpfel usw. Abgesehen davon, dass es viele Menschen eklig finden, kann dieses Verhalten auch zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen beim Hund führen. Nur wenn die Ursachen für dieses Verhalten herausgefunden wurden, kann es nachhaltig gestoppt werden. In diesem Workshop werden die Ursachen erklärt und ein Trainingsprogramm vorgestellt, mit dem es gestoppt werden kann. Dabei wird selbstverständlich auf den Einsatz aversiver Reize verzichtet und auch einen Maulkorb muss der Hund hierfür nicht tragen. Fallbeispiele aus der Praxis runden das Seminar ab. Seminar mit Praxisteilen, max. 4 Teilnehmer mit Hund (Teilnahmevoraussetzung mit Hund: Sie sollten Ihren Hund nur dann mit anmelden, wenn Sie davon ausgehen, dass er mit der Seminarsituation – eine größere Gruppe fremder Menschen und einige fremde Hunde auf vergleichsweise beschränktem Raum – klarkommt.) .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

06./07. Mai 2017

Nürnberg

Angsthunde – Ängstlichkeit, Unruhe, Nervosität
Wie kann ich meinem Hund helfen?
2-Tages- Praxisseminar (Indoor) mit TOP-Trainerin Wibke Hagemann am Samstag und Sonntag, 06. und 07. Mai 2017, im Großraum Nürnberg
Ist Ihr Hund ängstlich oder kommt er einfach nicht zur Ruhe? Sie möchten Ihrem Hund gerne helfen und wissen aber nicht genau wie?  Ist Angst Charaktersache? Oder vergeht sie vielleicht, wenn man ausreichend Sicherheit und Souveränität ausstrahlt?
In diesem Seminar lernen Sie, was Angst bei Hunden auslösen kann. Welche Trainingsmöglichkeiten gibt es? Welche Grenzen hat Ihr Hund möglicherweise? Wann können Angstreaktionen in Aggressionsverhalten umschlagen? Was muss man in Haushalten mit Kindern oder anderen Hunden bzw. Tieren beachten? Weitere Infos unter:
 http://www.easy-dogs.net/angebot/fuer_hundehalter/seminare_und_vortraege.html

         06./07. Mai 2017

45739 Oer-
Erkenschwick 

Epigenetik - Neue Wege im Hundewesen
mit Dina Berlowitz, Dr. sc. nat. Andrea Weidt und Heinz Weidt

Der Forschungszweig der Epigenetik hat unabweisbar vor Augen geführt, dass die Umwelt ihre Hand am genetischen Schalter hat. Damit also Gene bei einem Lebewesen ihre Funktion tatsächlich entfalten können, brauchen sie – vor allem während der Frühentwicklung – die richtigen Umweltqualitäten. Denn erst dadurch werden sie zur rechten Zeit in der notwendigen Art und Weise ein- und ausgeschaltet. Diese umweltabhängige Aktivierung der Gene geht zudem in wichtigen Bereichen in das weitere Vererbungsgeschehen ein und wirkt so generationsübergreifend!
Dieser gesicherte Sachverhalt hat für unser Hundewesen zahlreiche Konsequenzen von weitreichender Bedeutung. Damit unsere Hunde das werden können, was in ihnen genetisch steckt, müssen bestimmte Umweltqualitäten und Umgangsformen mit dem heranwachsenden Hund in den Vordergrund gerückt werden.
Wie so oft geben unsere renommierten Referenten und Autoren zuverlässige Einblicke und praktische Hilfen für neue Wege. Das nützt nicht nur jedem Einzelnen, der sich engagiert mit dem Hund befasst. Es dient zugleich unserem Hund und der Weiterentwicklung unseres gemeinsamen Hundewesens.

http://www.kynologos.ch/downloads/Kurzinfo_Epigenetik_1Tag_recklinghausen_20170506_.pdf

Was Welpen wirklich brauchen

Elementare Fakten für eine harmonische Mensch-Hund-Beziehung mit Heinz Weidt, Dina Berlowitz und Dr. sc. nat. Andrea Weidt

In diesem Seminar geben Ihnen die Referenten faszinierende Einblicke in den Aufbau eines sicheren Wesens und das Wirkungsgefüge einer harmonischen Mensch-Hund-Beziehung.
Wie werden aus Welpen die Hunde, die wir uns wünschen?
Gerade von der Übernahme an ist in den ersten Tagen und Wochen ein methodischer Umgang mit dem Welpen entscheidend. Auf der Grundlage der aktuellen Verhaltens- und Hirnforschung werden dazu die elementaren Schritte zur direkten praktischen Anwendung vermittelt.
In neuer und attraktiver Weise wird mit besonderem Videomaterial gezeigt, was sich bewährt und worauf es ankommt.
Diese zukunftsorientierte Veranstaltung richtet sich nicht nur an (künftige) Welpenerwerber, Züchter, Spielgruppenleiter und Hundehalter, sondern auch an alle, die im Hundewesen Verantwortung tragen und auf sicheren Grundlagen Verbesserungen erreichen wollen. Für die praktische Anwendung wird der Leitfaden „Was Welpen wirklich brauchen“ abgegeben.

http://www.kynologos.ch/downloads/kurzinfo_wwb_recklinghausen_20170507.pdf

19.-21. Mai 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Das – unerwünschte – Jagdverhalten des Hundes
3-Tage-Seminar über die theoretischen Grundlagen des Themas mit Clarissa v. Reinhardt
Das – unerwünschte – Jagdverhalten unserer Vierbeiner hat schon so manchen Hundehalter und sogar Trainer zur Verzweiflung getrieben. Während die einen sagen, da helfe nur Starkzwang, zucken die anderen resigniert die Schultern und meinen, da könne man eben nichts machen. Die Ratschläge, was zu tun sei, reichen vom verbotenen Einsatz des Reizstromgerätes bis zu „lebenslänglich“ ( … an der Leine). Schließlich stellt sich die Frage: Kann man instinktives Verhalten überhaupt abtrainieren? Rechtfertigt es den Einsatz von Starkzwangmethoden? Haben wir überhaupt das Recht, ein anderes Lebewesen für artspezifische Verhaltensweisen zu strafen? Oder gibt es ganz andere, bessere Wege?! Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich das dreitägige Seminar mit Clarissa v. Reinhardt. Gleichzeitig stellt sie das Trainingsprogramm vor, mit dem sie seit mehr als 20 Jahren erfolgreich arbeitet. Ihr gleichnamiges Buch wurde in mehrere Sprachen übersetzt und gilt als Klassiker zum Thema .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

                 20. Mai 2017

71254 Stuttgart-Ditzingen

Neuzüchterschulung des KfT im Best Western Plazahotel, Stettiner Str. 27, 71254 Stuttgart-Ditzingen
Themen:
Der Deckakt
Praktische Hinweise zur Haltung einer tragenden Hündin
Vorbereitung auf und Kontrolle der Geburt
Die komplikationslose Geburt
Verhalten und Versorgung des Muttertieres und der Welpen unmittelbar nach der Geburt
Entwicklung der Welpen bis zur Abgabe
Impf- und Entwurmungspläne
Abgabe der Welpen / Welpenkäufer

Referentin: Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin des KfT e. V.
Die Tagungsgebühr beträgt 80,00 €. Hierin sind enthalten das Mittagsbuffet, Kaffeepausen, Getränke und Unterlagen zur Schulung. Es wurde im Hotel ein Zimmerkontingent von 5 Zimmern à 81,00 € Ü m Fr. pro Person reserviert. Bei Bestellung bitte die Veranstaltung angeben. Ihre Anmeldung richten Sie bitte schriftlich an: Klub für Terrier e. V.. z.H. Frau Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin, E-Mail: klubzuchtwart@kft-online.de , Tel. 0 59 08 / 96 07 73 Fax: 0 59 08 / 96 07 72, Anmeldeschluss ist der 04. Mai 2017

NEU          27./28. Mai 2017

90552
Röthenbach

             11. Juni 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Sturschädel und Charakterköpfe – über nicht ganz so einfach zu führende Hunde
Eintägiges Seminar mit Clarissa v. Reinhardt
Ob Russischer Terrier, Husky, Briard, Hovawart, Akita Inu und viele mehr – es gibt Rassen und ihre Mischlinge, die nicht einfach zu führen sind. Sie gelten als „Sturschädel“, sind angeb-lich schwer erziehbar und können laut Halter, Züchter oder Trainer nie von der Leine gelassen werden. Ist das wirklich so? Oder geht es eher darum zu verstehen, dass diese Hunde für bestimmte Gebrauchszwecke gezüchtet wurden und einen starken Charakter brauch(t)en, um diese Aufgaben zu erfüllen?! .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

               24./25. Juni 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Angsthunde
Seminar mit Bettina Specht und Clarissa v. Reinhardt
Traumatische Erfahrungen und/ oder mangelnde Sozialisation können dazu führen, dass ein Hund übermäßig starke Ängste entwickelt. Er lebt in einer Welt, in der alle Reize grundsätzlich mit Misstrauen und Angst beantwortet werden, bis sie ihre Ungefährlichkeit unter Beweis gestellt haben. Der Stresslevel dieser Hunde ist erhöht, ihre Lebensqualität deutlich eingeschränkt.
Ein Ziel des Seminars ist, zunächst einmal Ordnung in den Dschungel der Begrifflichkeiten rund um den Bereich der Angst zu bringen. Was ist denn wirklich eine Panikattacke? Wie unterscheidet sie sich von einer Phobie? Was genau versteht man unter Furcht, Ängstlichkeit, Trauma usw.? All diese Begriffe werden häufig benutzt, aber kaum jemand weiß, worum es sich dabei genau handelt .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

         15./16. Juli 2017

Nürnberg

Schutzdienst-Seminar, KfT Regionalbereich Süd
Schutzdienst Weekend bei der OG Nürnberg
Die Königsdisziplin jeder IPO, die Abteilung mit der meisten Action, unterscheidet sich im Training doch deutlich von den anderen beiden Abteilungen. Kann man noch entspannt alleine zum Fährtentraining gehen, oder auf einer Wiese mit dem Hund ein wenig Unterordnung machen, braucht es für den Schutzdienst zumindest einen Helfer. Am besten aber ein Team, das Hand in Hand arbeitet und auf den jeweiligen Ausbildungsstand, eventuelle Probleme des Teams Hund/Hundeführer eingeht, auf jeden Fall aber auf ein Ziel hinarbeitet.
Das kann die erste IPO 1-Prüfung aber auch die Teilnahme an einer Meisterschaft sein.
Genauso wollen wir es am 15./16.07.2017 auf unserem Wochenende handhaben. Wir wollen individuell mit jedem Teilnehmerhund arbeiten und zwar auf das jeweilige Ziel hin, das sich der Hundeführer gesetzt hat. Wir sehen uns gerade so viel Theorie wie nötig an und versuchen praktisch so viel wie möglich umzusetzen. Dazu steht wieder das bewährte Team aus Helfern und Hundeführern zur Verfügung, die ihre im überregionalen Einsatz, auch auf Meisterschaften anderer Rassen, erworbenen Erfahrungen einfließen lassen. Ebenso darf die Leistungsrichter-Perspektive nicht fehlen. Als kleines Schmankerl soll, wer mag, ruhig einmal einen Teil eines Prüfungsschutzdienstes bewerten – wir werden sehen, was dabei herauskommt ;-).
Das Seminar kann als KfT-Fortbildung im Sachkundenachweis für Übungsleiter und im Helferschein eingetragen werden.
Ort: HSV Nürnberg/Schwaig, Datum: 15./16.07.2017, 08.00 –  ca. 17.00 Uhr, Referent:  Uwe Ritthammer (Leistungsrichter und Helfer im KfT/DHV), Sven Koza (Helfer im KfT, Lehrhelfer im SV), Kosten: 40 Euro inkl. Frühstück, Anmeldung: Uwe Ritthammer, Tel. 09122 / 887701 - nur noch Anmeldungen ohne Hund möglich, Email: uwe.ritthammer@maxi-dsl.de Homepage: www.terrier-og-nuernberg.de , Aktuell

         17./18. Juli 2017

Jena

2-Tage Schutzdienstseminar mit Peter Scherk

22. Juli 2017

34253 Lohfelden

Neuzüchterschulung des KfT im Restaurant "Zum Rüssel" Autohof Lohfeldener Rüssel Alexander-von-Humboldt-Str.1 34253 Lohfelden
Themen:
Der Deckakt
Praktische Hinweise zur Haltung einer tragenden Hündin
Vorbereitung auf und Kontrolle der Geburt
Die komplikationslose Geburt
Verhalten und Versorgung des Muttertieres und der Welpen unmittelbar nach der Geburt
Entwicklung der Welpen bis zur Abgabe
Impf- und Entwurmungspläne
Abgabe der Welpen / Welpenkäufer

Referentin: Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin des KfT e. V.
Die Tagungsgebühr beträgt 80,00 €. Hierin sind enthalten das Mittagsbuffet, Kaffeepausen, Getränke und Unterlagen zur Schulung.  Ihre Anmeldung richten Sie bitte schriftlich an: Klub für Terrier e. V.. z.H. Frau Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin, E-Mail: klubzuchtwart@kft-online.de , Tel. 0 59 08 / 96 07 73 Fax: 0 59 08 / 96 07 72, Anmeldeschluss ist der 14. Juli 2017

03. September 2017

Dortmund

VDH-Akademie: Moderne Ausbildungsmethoden im Hundesport
In den letzten Jahren hat sich in der Ausbildung von Hunden sehr viel verändert. Immer mehr Hundetrainer bieten Ausbildungswege über die sogenannte „positive Belohnung“ an. Dabei liegt für das Training auch auf diesem Weg der Erfolg im Detail. Dieses Seminar ist an alle Hundesportler gerichtet, die gerne mehr über das Lernverhalten von Hunden wissen und dieses im Sport gezielt anwenden möchten. Neben dem Grundlagenwissen geht es unter anderem um die unterschiedlichen Formen der Motivation und Belohnung, dem strukturierten Aufbau einzelner Übungen und dem Einfügen der Signalkontrolle. Die Verwendung und der Abbau von Hilfen werden beschrieben und die Fallstricke mancher Trainingswege aufgezeigt. Referentin: Esther Schalke, Kosten: 80 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

09./10. September 2017

Dortmund

VDH-Akademie: Kynologischer Basiskurs mit Grundkursen
Im Rahmen der VDH-Akademie werden seit 2012 zwei jeweils zweitägige Kynologische Basiskurse mit Grundkursen angeboten. Die Veranstaltung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Neben dem Basiskurs, den alle Teilnehmer am ersten Tag belegen, können am zweiten Tag verschiedene Module – je nach Fachrichtung der Teilnehmer – belegt werden. Modul 1: Kynologischer Basiskurs, Modul 2: Grundkurs Hundebeurteilung, Modul 3: Grundkurs Hundezucht, Modul 4: Grundkurs Zuchtkontrollen & Zuchtberatung, Modul 5: Grundkurs Zuchtpraxis, Kosten: Ein Tag: 100 € – Beide Tage: 180 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

16./17. September 2017

Rostock

VDH-Akademie: Workshop Tiertraining: Grundkurs - Sensorische & lerntheoretische Grundlagen einer erfolgreichen Hundeausbildung
Um einen Hund erfolgreich trainieren zu können, sind grundlegende Kenntnisse hinsichtlich der Wahrnehmungswelt des Hundes, sowie über die verschiedenen
im Tiertraining zu berücksichtigenden Lernformen von großem Vorteil.
Ich biete Ihnen daher einen Workshop an, der genau diese Kenntnisse in theoretischer, wie praktischer Weise vermitteln soll. Dieser Workshop findet in Rostock am Marine-Science-Center statt und bietet die einmalige Gelegenheit, das zuvor erworbene Wissen direkt an bestens trainierten Seehunden anzuwenden.
Im ersten Teil dieses Workshops werden samstags folgende Inhalte behandelt:
Bau, Funktion und Leistungsfähigkeit der Sinnesorgane des Hundes und die Bedeutung der Sinnessysteme für die Ausbildung des Hundes. Vorstellung wissenschaftlich unterschiedener Lernformen. Von der Theorie zur Praxis: Erstes Schnuppertraining mit Seehunden.
Im zweiten Teil des Workshops (sonntags) können die zuvor erworbenen Kenntnisse in der praktischen Anwendung vertieft werden. Hierzu werden die besprochenen Trainingsmethoden direkt an den Seehunden der Forschungsstation angewandt, um einfache Verhaltensabläufe anzutrainieren, bzw. abzurufen.
Abschließend werden die Inhalte des Workshops und ihre Übertragbarkeit auf die Hundeausbildung gemeinsam diskutiert.
Die geringe Gruppengröße von mindestens 2 bis maximal 10 Personen ermöglicht dabei eine unmittelbare und direkte Betreuung jedes Kursteilnehmers während des Trainings.
Anmeldung und Information: jeweils bis zwei Wochen vor Veranstaltungstermin bei Dr. Sven Wieskotten, Tel. (0381) 51053808 & (0171) 2809556, weitere Informationen unter www.animal-and-training.de und www.msc-mv.de, Referent: Dr. Sven Wieskotten, Kosten: 300 € (In der Teilnahmegebühr sind enthalten: Getränke und Pausen-Snacks, Mittagsimbiss, Skript)

23. September 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Kastration und Sterilisation beim Hund
Eintages-Seminar mit Dr. Michael Lehner
Kaum ein Thema wird so kontrovers und emotionsgeladen diskutiert wie das der Kastration oder Sterilisation des Hundes. Während die einen diesen Eingriff kategorisch ablehnen oder gar verurteilen, sind andere der absoluten Überzeugung, dass eine Kastration oder Sterilisation einzig richtig sei. Auch bei Verhaltensproblemen soll dieser Eingriff die gewünschte Lösung bringen – was er aber nicht immer tut. Das Seminar gibt einen umfassenden Einblick in die Thematik und klärt über Operationstechniken, hormonelle Veränderungen und die Möglichkeiten und Grenzen der Verhaltensänderung auf. Außerdem wird das Thema der Geburtenkontrolle – auch im Sinne des Tierschutzgesetzes – besprochen .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

  24. September 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Der Einfluss von Schilddrüse und Schmerzen auf das Verhalten unserer Hunde
Eintages-Seminar mit Dr. Michael Lehner
Die Zahl der Hunde, die ein oder mehrere Verhaltensauffälligkeiten zeigen, nimmt stetig zu. Woran liegt das? Zum einen ist sicher der Druck der Gesellschaft ein großes Thema. Hunde sollen und müssen Ansprüchen genügen, die kaum erfüllbar sind. Die Erwartungen an sie sind immens, die Geduld ihnen gegenüber ist gering, die Toleranz an manchen Orten kaum noch vorhanden. .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

24. September 2017

86830 Schwabmünch en

Unterordnungsseminar mit Peter Scherk
Hauptthemen werden sein:
– Fuß laufen
– Apportieren
– Voraussenden mit Ablegen
Seminargebühr: 70,– € incl. Frühstück und warmes Mittagessen, Anmeldungen können schon heute angenommen werden. Meldestelle: Birgit Hopp, Tel. 08282/829575, Email: team-smue@gmx.de

30. September 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Pfundige Hunde
Seminar mit Bettina Specht
In diesem Seminar geht es um die überflüssigen Pfunde, die auch unsere Hunde mittler-weile mit sich herumschleppen. Laut Statistik ist jeder vierte Hund zu dick. Eine Langzeitstudie mit Labrador Retrievern zeigte sogar, dass die Lebenszeit bei übergewichtigen Tieren 20% kürzer ist als die normalgewichtiger Tiere. Bei einer Lebensdauer von 10 Jahren wären das ganze 2 Jahre! .... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

21. Oktober 2017

15831 Berlin

Neuzüchterschulung des KfT im Best Western Premier, Airporthotel Fontane Berlin, Jonas-Lie-Straße 5-11, 15831 Berlin (Mahlow)
Themen:
Der Deckakt
Praktische Hinweise zur Haltung einer tragenden Hündin
Vorbereitung auf und Kontrolle der Geburt
Die komplikationslose Geburt
Verhalten und Versorgung des Muttertieres und der Welpen unmittelbar nach der Geburt
Entwicklung der Welpen bis zur Abgabe
Impf- und Entwurmungspläne
Abgabe der Welpen / Welpenkäufer

Referentin: Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin des KfT e. V.
Die Tagungsgebühr beträgt 80,00 €. Hierin sind enthalten das Mittagsbuffet, Kaffeepausen, Getränke und Unterlagen zur Schulung.  Ihre Anmeldung richten Sie bitte schriftlich an: Klub für Terrier e. V.. z.H. Frau Katharina Bottenberg, Klubzuchtwartin, E-Mail: klubzuchtwart@kft-online.de , Tel. 0 59 08 / 96 07 73 Fax: 0 59 08 / 96 07 72, Anmeldeschluss ist der 20. September 2017

21. Oktober 2017

Walsrode

VDH-Akademie: Einführung in die Genetik an praktischen Beispielen / Zuchtstrategien
Der Kurs vermittelt genetische Grundkenntnisse, die es möglich machen, typische Fragen aus dem Bereich der Vererbung beantworten zu können, wie z.B.:
· Wie werden Merkmale von einer Generation zur anderen weitergegeben?
· Weshalb ist es schwierig, Zuchtergebnisse voraussagen zu können?
· Wie kommt es, dass manche Merkmale gekoppelt vererbt werden?
· Welche Rolle spielt die Genetik bei der Domestikation?
· Was ist dran an den Designerhunden usw.
Hier geht es in die Zuchtpraxis mit Themen wie:
· Inzucht und Heterosiszucht
· Entstehung rassespezifischer Defekte
· Methoden zeitgemäßer Hundezucht
· (Selektion, Zuchtwertschätzung, genomische Zuchtwertschätzung, DNA-Tests)
· Probleme kleiner Populationen
· Einkreuzung fremder Rassen
Referenten: Dr. Helga Eichelberg, Prof. Dr. Jörg T. Epplen, Kosten: 80 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

22. Oktober 2017

Walsrode

VDH-Akademie: Die Anatomie des Hundes
Das Motto des Kurses ist: Anatomie kann so schön und hochinteressant sein! – vorausgesetzt Strukturen werden in einem funktionellen und physiologischen Zusammenhang und vor allem in für das Verständnis des eigenen Hundes bedeutsamer Weise unterrichtet. Versprochen ist, dass jeder Kursteilnehmer seinen Hund hinterher mit „anatomischen Augen“ sieht. Referent: Prof. Dr. Martin S. Fischer, Kosten: 80 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

28./29. Oktober 2017

Ingolstadt

VDH-Akademie: Mutterhündin und Welpen – Zur Biologie Betreuung und möglichen Störungen
Das theoretische Grundwissen über die Biologie der Hündin und der neugeborenen Welpen, sowie die physiologischen Abläufe der Läufigkeit, Trächtigkeit und der Geburt werden auf höchst kompetente Art und Weise vermittelt. In direktem Zusammenhang zu den genannten Vorträgen werden den Teilnehmern umfangreiche Erkenntnisse und Erfahrungswerte aus der Praxis anschaulich dargestellt, wobei größtes Augenmerk auf die verhaltensgerechte Aufzucht der Welpen gelegt wird. Aber auch Probleme bei der Zucht werden beleuchtet. Geburtsstörungen, Ursachen für Erkrankungen des Neugeborenen aber auch Fragen, warum eine Hündin nicht aufnimmt oder welche Ursachen für die Unfruchtbarkeit eines Rüden verantwortlich sein können, werden aufgezeigt und zur Diskussion gestellt. Referenten: Petra Caspelherr, Prof. Dr. Hartwig Bostedt, Kosten: 130 EUR (1. Tag: inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), 2. Tag: inkl. Tagungsgetränke / Kaffee), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

25. November 2017

Dortmund

VDH-Akademie: Schulung für Ausstellungsleiter, Sonderleiter und Ringhelfer (mit Sonderleiter/Ringhelfer-Lizenzierung)
Folgende Themen werden behandelt:
· Organisation und Durchführung von Sonderschauen auf Internationalen und Nationalen Ausstellungen sowie von Spezialausstellungen
· Die Abwicklung im Ring
· Die VDH-Ausstellungs-Ordnung
· Der Leitfaden für Ausstellungsleiter, Sonderleiter und Ringhelfer
Referentin: Ursula Regitz, Kosten: 60 Euro, Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/

   09. Dezember 2017

Bernau am Chiemsee, Bayern

Erbfehlerbekämpfung
Eintägiges Seminar mit Irene Sommerfeld-Stur
Erbfehler sind in der modernen Hundezucht zu einem gewaltigen Problem geworden. So sind es inzwischen weit mehr als 500 beim Hund bekannte genetisch bedingte Erkrankungen, unter denen sie leiden können. Fast jede Hunderasse ist von einer oder mehreren genetisch bedingten Erkrankungen in zum Teil hoher Frequenz betroffen. Der möglichst effizienten Bekämpfung von Erbfehlern sollte daher im Rahmen der Zuchtarbeit beim Hund entsprechende Bedeutung zukommen..... http://www.animal-learn.de/seminare-workshops.html

16./17. Dezember 2017

Dortmund

VDH-Akademie: Kynologischer Basiskurs mit Grundkursen
Im Rahmen der VDH-Akademie werden seit 2012 zwei jeweils zweitägige Kynologische Basiskurse mit Grundkursen angeboten. Die Veranstaltung setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen. Neben dem Basiskurs, den alle Teilnehmer am ersten Tag belegen, können am zweiten Tag verschiedene Module – je nach Fachrichtung der Teilnehmer – belegt werden. Modul 1: Kynologischer Basiskurs, Modul 2: Grundkurs Hundebeurteilung, Modul 3: Grundkurs Hundezucht, Modul 4: Grundkurs Zuchtkontrollen & Zuchtberatung, Modul 5: Grundkurs Zuchtpraxis, Kosten: Ein Tag: 100 € – Beide Tage: 180 € (inkl. Tagungsgetränke / Kaffee und Mittagessen), Infos und Anmeldung: http://www.vdh.de/ueber-den-vdh/akademie/