Protokoll ZV 2017

Protokoll der Züchterversammlung am 26.02.2017 in Baunatal

Leitung : Herr Cord Reißer

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Wahl eines Protokollführers
  3. Bericht der Rassebeauftragten
  4. Vortrag von Frau Bottenberg
    Zuchtordnung mit Schwerpunkt „Anforderungen für den Airedale Terrier“
    Neuerungen /Formularwesen
  5. Diskussion um die Klubzeitschrift ,,Der Terrier“ und der Rassespalte
  6. Wahl eines Wahleiters
  7. Feststellung der Stimmberechtigung
  8. Wahl der/des Rassebeauftragten
  9. Verschiedenes

Top 1

Herr Reißer begrüßt um 11.00 Uhr, 35 Züchter und einen 1 Deckrüdenbesitzerin, sowie 2 Gäste

Top 2

Wahl des Protokollführers
Frau Tebbe übernimmt die Protokollführung

Top 3

Herr Reißer stellte seine Tätigkeit vor, welche sich auf Fragen von Besitzern zur Gesundheit und Aufzucht, sowie von Züchtern zur Zuchtordnung, ZZP und Ausstellung beziehen. Des Weiteren auf Beschwerden von Besitzern und Züchtern,  Anfragen zur Vermittlung von Welpen und Junghunden.

Herr Reißer hat die letzten Jahre einmal zurückgeschaut und eine kleine Aufstellung gemacht, wie viele aktive Airedale Züchter es im Moment gibt.

    84 (2016)
    121 (2015+2016)
    135 (2014-2016)

Die Anzahl der im KfT gezüchteten Welpen für das Jahr 2016 lag, laut des Zuchtbuchamtes, noch nicht vor. Sie scheint aber nach Aussage der Klubzuchtwartin zu stagnieren.

Des Weiteren stellte Herr Reißer die durchschnittliche Anzahl der geröntgten Hunde vor.

Nachfolgend der Durchschnittswert der HD begutachteten Hunde in den letzten Jahren

    2015   14,6
    2014   14,1
    2013   14,63
    2012   13,96
    Ø in 2010 und 2011: ~11

In einer kleinen Pause bedankten sich die Airedale Züchter mit kleinen Präsenten bei Herrn Reißer, Frau Ritthammer und Cathleen Hopf für die hervorragende Arbeit.
Herr Reißer lobte Frau Ritthammer für die immer aktuelle Airedale Homepage, was auch von den Airedale Züchtern mit viel Applaus honoriert wurde.

Top 4

Frau Bottenberg stellt die neue Zuchtordnung, beziehungsweise Änderungen vor.

Unter anderem:
a: nur noch internationalen Zwingerschutz
b: keine Zucht von Designerhunden
c: nach einer Zuchtpause von mehr als 7 Jahren, sollte eine Neuzüchterschulung/Fortbildung stattfinden, beziehungsweise der Zuchtwart eine Neuabnahme mit Fragen durchführen.
d: Bei einer Haltung von mehr als 3 zuchtfähigen Hunden, sollte eine amtstierärztlichen Genehmigung nach § 11 Tierschutzgesetz beantragt werden.

Top 5

Diskussion über die Rassespalte ,, Der Terrier“

Herr Reißer bemängelte die Bereitschaft der Züchter, Berichte oder Bilder für die Rassespalte im Terrier einzusenden.

Frau Friedrich entgegnete, dass Bilder die eingesandt werden, Schleichwerbung für den jeweiligen Zwinger sein könnten. 

Es entstand eine Diskussion über das Für und Wider der Rassespalte.

Am Ende erklärte sich Frau Ilona Dahlke bereit, Herrn Reißer in dieser Angelegenheit zu unterstützen. Wir bitten daher Bilder und Berichte zu Frau Dahlke zu schicken. Sie wird bei einer Berichterstattung in der Rassespalte der Zeitschrift „Der Terrier“ hilfreich sein. Email: ilonadahlke@t-online.de

Top 6

Wahl eines Wahlleiters

Herr Reißer schlug Herrn Ritz zum Wahlleiter vor.
Einstimmig wurde Herr Ritz zum Wahlleiter benannt.

Top 7

Die Zahl der stimmberechtigten Züchter und Deckrüdenbesitzer beträgt 30.

Top 8

Vorschlag zum neuen Rassebeauftragten: Herr Reißer
Herr Reißer wird in offener Wahl, einstimmig, mit einer Enthaltung zum Rassebeauftragten wiedergewählt.
Er nimmt die Wahl an.

Vorschlag zur  Wahl der/des stellvertretenden Rassebeauftragten: Frau Ritthammer
Frau Ritthammer wird in offener Wahl einstimmig, mit einer Enthaltung erneut zur stellvertretenden Rassebetreuerin gewählt.
Frau Ritthammer nimmt die Wahl an.

Top 9

Verschiedenes

Der Brief, den die Welpenkäufer mit der Ahnentafel vom KFT erhalten, sollte nicht nur die Bitte zum HD röntgen enthalten sondern auch zum ED-Röntgen aufrufen.

Des Weiteren sollten alle Formulare auf der KFT-Online Seite nicht nur als Worddateien sondern auch als PDF Dateien auszufüllen sein.

Eine Aufnahme der „Caninus Engstand“ Problematik in die Zuchtwertrschätzung scheint, bei der aktuellen Erfassungsmethode  nicht sinnvoll.

Es wurde eine Sammlung zu Gunsten der Airedalerasse durchgeführt, es kamen 275 € zusammen.

Die nächste Züchterversammlung findet planmäßig in 2 Jahren statt.

Herr Reißer schließt die Versammlung um 14.35 Uhr.

 

Burgdorf 01.03.2017
Cord Reißer, Rassebeauftragter       Barbara Tebbe, Protokollführerin